Mit fischertechnik in die nächste Dimension

Das Internet der Dinge gilt als die nächste Dimension des Internets und wird in den kommenden Jahren das Leben der Menschen nachhaltig beeinflussen. Bis zum Jahr 2020 wird es einer Statistik des Marktforschungsinstituts Gartner zufolge 20,4 Milliarden vernetzte Geräte auf der Welt geben. fischertechnik hat diesen Trend längst erkannt und bietet mit dem ROBOTICS TXT Smart Home Set (209,95 Euro, lieferbar seit Juni) ein Einsteiger-Set an, das die Welt des Internets der Dinge begreifbar macht. Damit begleitet der Spielwarenhersteller „Made in Germany“ den Weg in die digitalisierte Welt und unterstützt spielerisch den Aufbau von Programmierkenntnissen.

Mit dem Baukasten ROBOTICS TXT Smart Home trifft fischertechnik wieder einmal den Nerv der Zeit. Das Grundgerüst der stationären Sensorstation wird aus gängigen fischertechnik Bauteilen zusammengebaut und mit verschiedenen Aktoren und Sensoren ausgestattet: Mit der beweglichen USB-Kamera können junge Konstrukteure jede Bewegung per Snapshot festhalten. Ein Barometer misst den Luftdruck. Auskunft über Luftfeuchtigkeit und Temperatur gibt ein sogenannter Schimmelwächter. Dicke Luft oder Raum zum Atmen? Der Wohlfühlsensor informiert über die Luftqualität. Auch ein Lärmsensor und ein Frostwächter sind Teil der umfangreichen High-Tech-Station. Die LED-Anzeige oder Alarmtöne melden, wenn bestimmte Werte überschritten wurden oder die Kamera Bewegungen registriert hat.

Die jeweiligen Daten können gesammelt und grafisch dargestellt werden. Dies ist auch über eine große Entfernung hinweg möglich. Denn der ROBOTICS TXT Controller kann mit einer Cloud verbunden werden, die den Zugriff auf die Daten möglich macht – jederzeit und von überall her. Sind die Modelle mit einem WLAN-Netz verbunden, können sie ferngesteuert werden. Die Bedienoberfläche, ein sogenanntes „Dashboard“, macht es beispielsweise möglich, Temperatur oder Luftqualität am Heimatort vom Urlaub aus abzurufen.

Das 150-teilige Set enthält einen neuen Umweltsensor, einen Helligkeitssensor, eine USB-Kamera, zwei Encoder Motoren, zwei Taster und LEDs.

Erforderlich zur Programmierung und Steuerung der Sensorstation sind die Software ROBO Pro, der ROBOTICS TXT Controller und das Accu Set oder Power Set. Damit eröffnen sich jungen Konstrukteuren unzählige Möglichkeiten der digitalen Datenverwaltung und -programmierung.

Hintergrundinformationen, weitere Aufgabenstellungen und Programmiertipps sind im didaktischen Begleitmaterial zu finden, das im fischertechnik eLearning Portal kostenlos zur Verfügung steht.

Mit dem Set ROBOTICS TXT Smart Home macht fischertechnik einen einfachen Einstieg in die nächste Dimension des Internets möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.