GinoBot by Engino – Base model with Gripper

Today I built the base model with a gripper and sent my feedback to the developers. It’s already really great product but there are always things to tweak or make better. Do not miss to support it on Kickstarter!

Weiterlesen

GinoBot, Inspiring Inventors of the Future with STEM Disciplines, Launches on Kickstarter

The all-in-one smart toy incorporates science, technology, engineering and mathematics disciplines with playtime, in a hands-on way. 

Astoria, New York – (May 3, 2021) Keeping children entertained and engaged in today’s tech-driven world is now easier with GinoBot. The tool that implements a fun, hands-on experiencewith unlimited expansion potential for learning STEM disciplines, computational thinking, and digital literacy is launching on Kickstarter today.


GinoBot seamlessly blends playtime with advanced learning to sharpen a child’s mind for the future. From plug-and-play robot to high-end coding and electronics, the progression of skills with GinoBot is unlimited. Children ages 6+ can build simple or complex models with GinoBot’s scalable, and compatible design.
It features KEIRO software for block-based programming, which is compatible with a PC (Windows, Linux, MAC OS) and smart devices (Google Play, Apple Store). GinoBot has Bluetooth and WiFi connectivity, as well as a micro USB connector. It can also connect with 3rd party hardware like Arduino, Microbit and Raspberry Pi, among others.

Science, technology, engineering and math, or STEM toys are the future. GinoBot is a solution for children to learn 21st century skills that lets them playfully learn how to code, design, build, and rebuild models quickly, no matter their age or learning style. 

“Children are our future and we believe they are all gifted with the power to perform astonishing technological feats,” said Costas Sisamos, founder and CEO of Engino. “As STEM learning principles become more prominent in our children’s curriculum, GinoBot is a great learning tool that will keep young minds hungry to explore, design and create enabling them to experience the limitless thrill of scientific discovery.” 

GinoBot is a great way to invest in your child’s imagination and expand their creativity. To pre-order, visit pr.go2.fund/ginobot.

About Engino 

Engino is a toy manufacturer that specializes in construction toys and smart educational toys, and have been at the vanguard of the STEM education movement for the past 15 years. A few years ago, Engino joined the robotics market and started developing programmable robots. These robots are supported with an extensive curriculum so children can learn the digital-side of thinking and how to do programming, coding, and more. For more information, visit https://www.engino.com/.

Kids learn coding with the new Sparklekits

What is Sparklekits?
Sparklekits is a STEM kit with a set of modular magnetic blocks & puzzles that promotes educational discovery through open-ended play and hands-on experience using advanced technology. It is extremely easy to assemble and super intuitive to use. It is a better and more fun STEM education tool that integrates building, learning, coding and play.

Advanced Design
Sparklekits breaks down complicated engineering into easy-to-assemble, functional magnetic modular blocks that children can use without using any cables, screws or tools. Kids can’t get it wrong, creating an environment that invites experimentation and creativity while building confidence.
These building blocks are infused with magical, seamless technology that allows kids to code, build, and explore at their own pace. Built-in games and challenges let kids between 5-12 learn through play, and it’s fully LEGO-compatible!

https://www.kickstarter.com/projects/sparkleteam/sparkle-kits

Crowbits Launches Creative Electronic Blocks For STEM Learning on Kickstarter

Thanks to Elecrow, parents who are looking to interest their children in some fun but educational activities can now do precisely that with Crowbits, electronic lego blocks that have been centered around STEM education.

With the Elecrow campaign for Crowbits achieving outdoing its original goal by a mile, it appears that many parents and guardians have recognized the potential of the electronic blocks. With Crowbits, children can learn some of the most in-demand digital skills in the world while having fun. Some of these perks of playing with Crowbits include graphical programming, python programming, hands-on STEM learning, endless ways to use the electronic blocks, and their compatibility with lego.

A few parents and backers have identified Crowbits as the perfect gift item for their wards. By connecting the electronic blocks together, kids can create fully-functional gaming consoles, phones, tech-savvy cars, radar systems, machinery, and more with no coding required.

Crowbits is based upon Arduino, ESP32, Micro:bit Programmable STEM education blocks for kids. These are little magnetically linked blocks that snap together when joined. The system also incorporates Letscode, a graphical programming software where users simply drag and drop elements to create new products.

“The way that we see it, STEM is more important than ever before, and we want children to learn about it and practice it. That way, the next generation can progress more quickly onto the more complex topics,” said David Chu of Elecrow.

The Crowbits package includes multiple main controller modules, input modules, and output modules, with over 80 modules to pick from, wherein circuit systems can be created with LEGO-compatible blocks. In all, there are five kits (Hello, Explorer, Inventor, Creator, and Master), and more than 70 PBL lessons.

Students aged 3-14 years old can play with Crowbits and work on projects, solve problems and think creatively in a step-by-step manner. They can mix and match these blocks with their LEGO blocks too. There are three levels of difficulty as well to make learning progressive: Electronics and engineering, computer science, and the Master level for building fully functional products.

Crowbits has been launched on Kickstarter to raise funds and welcomes all donors and participants to help create this novel system wherein children can be taught at an early age to learn science, technology, engineering, and math with fun, while also building their creative imagination.

For more information, please visit: www.elecrow.com

Q-Scout by Robobloq

Q-Scout by @robobloq_official Robobloq. Timelapse Build of Q-Scout. Very nice and easy but sturdy build.

Find the latest News on robots, drones, AI, robotic toys and gadgets at robots-blog.com. If you want to see your product featured on our Blog, Instagram, Facebook, Twitter or our other sites, contact us. #robots #robot #omgrobots #roboter #robotic #mycollection #collector #robotsblog #collection #botsofinstagram #bot #robotics #robotik #gadget #gadgets #toy #toys #drone #robotsofinstagram #instabots #photooftheday #picoftheday #followforfollow #instadaily #werbung #robobloq #alloy #buildingkit

Clementoni Galileo JumpingBot

Clementoni Galileo JumpingBot. Another robot frog? 😍 Find the latest News on robots, drones, AI, robotic toys and gadgets at robots-blog.com. If you want to see your product featured on our Blog, Instagram, Facebook, Twitter or our other sites, contact us. #robots #robot #omgrobots #roboter #robotic #mycollection #collector #robotsblog #collection #botsofinstagram #bot #robotics #robotik #gadget #gadgets #toy #toys #drone #robotsofinstagram #instabots #photooftheday #picoftheday #followforfollow #instadaily #clementoni #galileo #jumpingbot #robotfrog #frog #MINT

Mit der Programmier-App »NEPO Missions« auf Mars-Expedition gehen

Nach neuem Nutzer*innen-Rekord auf der Open-Source-Programmierplattform »Open Roberta« startet Fraunhofer IAIS jetzt eine neue Lernspiel-App, basierend auf einer Mars-Mission der ESA.

Programmieren wie die Profis, forschen wie die Weltraumfahrer*innen – die Spiele-App »NEPO Missions« ermöglicht beides. Das Fraunhofer IAIS veröffentlicht ein Lernspiel, in dem Kinder und Jugendliche spielerisch einen virtuellen Mars-Rover programmieren können, der auf »Rosalind Franklin« basiert: Den realen Rover will die Europäische Weltraumorganisation ESA auf die Forschungsmission »ExoMars 2022« schicken. Die Idee zu der App hatte sich 2018 bei der »Google.org Impact Challenge« durchgesetzt und wurde als Leuchtturmprojekt gefördert. NEPO Missions basiert auf der Fraunhofer-Plattform »Open Roberta Lab«, mit der allein in 2020 rund drei Millionen Menschen weltweit ins Programmieren eingestiegen sind.

Digitale Kompetenzen praxisnah stärken – das ist seit mehr als 18 Jahren Ziel der Initiative »Roberta® – Lernen mit Robotern« des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS. Mit der zugehörigen Open-Source-Programmierplattform »Open Roberta® Lab« ermöglicht das Team aus Didaktik- und Robotik-Expert*innen Menschen weltweit, ihre Hardware kostenfrei zu programmieren. Mit rund drei Millionen Zugriffen auf lab.open-roberta.org allein im Jahr 2020 hat sich die Nutzer*innenzahl aus dem Vorjahr versechsfacht. Mit einer neuen Programmier-App für Kinder ab zehn Jahren setzt die Initiative den bisherigen Erfolgsweg von Open Roberta fort: »NEPO Missions« ist ab sofort kostenfrei im Google Play Store und im App Store verfügbar.

NEPO Missions setzt auf das Konzept des visuellen Programmierens, das im Open Roberta Lab seit 2014 Kindern ab dem lesefähigen Alter den spielerischen Einstieg ins Programmieren ermöglicht. Per »drag and drop« werden die Blöcke der grafischen Fraunhofer-Programmiersprache »NEPO« zusammengesteckt und schließlich von realen oder simulierten Robotern und Mikrocontrollern ausgeführt.

Reale ESA-Forschungsmission »ExoMars 2022« dient als Inspiration

Wie im Open Roberta Lab können Nutzer*innen auch mit der neuen Lernspiel-App NEPO Missions simulierte Roboter programmieren – jetzt allerdings in einem ganz besonderen Szenario: Die Mission bringt Spieler*innen auf den Mars. Sie erhalten den Forschungsauftrag, mithilfe eines ferngesteuerten Rovers die Oberfläche des Planeten zu erkunden. Schritt für Schritt lösen sie dafür immer schwierigere Programmieraufgaben: vom Fahren auf der Mars-Oberfläche über das Sammeln von Daten mittels Sensoren bis hin zu Bohrungen, um tiefere Bodenschichten zu untersuchen. Wie im Open Roberta Lab stellen die Kinder die Programme intuitiv mit den grafischen NEPO-Blöcken zusammen und erzielen im Handumdrehen erste Erfolgserlebnisse.

Die Mission ist an die reale Forschungsmission »ExoMars 2022« der Europäischen Weltraumorganisation ESA angelehnt. Bei dieser soll der Mars-Rover »Rosalind Franklin« den »roten Planeten« auf biologische Aktivitäten untersuchen und so bestenfalls Spuren von Leben finden. Im Spiel NEPO Missions programmiert der*die Nutzer*in als fiktives Mitglied der ESA eine virtuelle Version des Mars-Rovers. Insgesamt 17 Programmieraufgaben sowie Hinweise und Tipps erhalten die Spieler*innen von dem Roberta-Maskottchen sowie der fiktiven Teamleiterin Dalia, die gleichzeitig eine weibliche Vorbildfunktion einnimmt.

Start zum Internationalen UNESCO-Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft

Das Fraunhofer IAIS startet die neue Coding-App passend zum Internationalen Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft der UNESCO am 11. Februar 2021. Auch, wenn sich das Lernspiel an beide Geschlechter richtet, ist es seit jeher Ziel der Roberta-Initiative, insbesondere Mädchen für MINT zu begeistern. Dieses Ziel teilt Roberta sich mit Dr. Carmen Köhler von der Initiative »Erste deutsche Astronautin« gGmbH. Sie erforscht in mehrwöchigen internationalen Mars-Simulationen als »Analog-Astronautin« vom Österreichischem Weltraumforum marsähnliche Gebiete auf der Erde. In Zusammenarbeit mit Fraunhofer IAIS bietet sie auch »Code4Space«-Workshops für Kinder und Lehrkräfte an. »Als Analog-Astronautin weiß ich, wie wichtig es ist, in realistischer Umgebung zu trainieren. Man muss meist weit reisen, um marsähnliche Gebiete zu finden. Mit dem Spiel NEPO Missions bekommen Kinder schon im frühen Alter einen realistischen und spielerischen Zugang zum Programmieren und können sich auf ihre Zukunft als Weltraumforscher*innen vorbereiten, egal ob im Wohn- oder Klassenzimmer«, sagt Carmen Köhler.

Die enge Verknüpfung des Lernspiels mit einer realen Mission vermittelt Kindern digitale Kompetenzen sowie einen wirklichkeitsnahen Einblick in die Arbeit von Wissenschaftler*innen. »Als Serious Game dient das Spiel nicht nur der Unterhaltung«, sagt Thorsten Leimbach, Geschäftsfeldleiter Smart Coding and Learning, dessen Team am Fraunhofer IAIS die App in Zusammenarbeit mit dem Serious-Games-Hersteller »Gentle Troll« entwickelt hat. »NEPO Missions verbindet die Faszinationen des Weltraums und der Technik mit einem echten wissenschaftlichen Abenteuer. Mit dem Spiel möchten wir den Forschungsgeist in Kindern wecken und ihnen Mut machen, ihre digitale Welt selbst zu gestalten.«

Künstliche Intelligenz im Einsatz – mit Fraunhofer-»Text-to-Speech-Technologie«

Neben dem intuitiven Programmieransatz kommt in NEPO Missions auch eine Text-to-Speech-Technologie zum Einsatz, die den Spieler*innen Aufgabenstellungen und Informationstexte innerhalb des Spiels vorliest. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projekts SPEAKER rund um eine Sprachassistenzplattform »Made in Germany« haben die Expert*innen des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS diese Technologie in Kooperation mit dem Fraunhofer IAIS entwickelt. Beide Institute gehören zu den europaweit führenden Forschungseinrichtungen für die angewandte Forschung rund um Künstliche Intelligenz.

NEPO Missions richtet sich an Kinder ab 13 Jahren, unter Aufsicht von Erwachsenen ist auch eine Nutzung ab zehn Jahren möglich. Das Spiel wird ohne In-App-Käufe als Open-Source-Projekt kostenfrei bereitgestellt und ist ab sofort zum Download im Google Play Store und im App Store verfügbar. Die App ist kompatibel mit folgenden Betriebssystemen und neueren Versionen: iPhone iOS 14, iPad iOS 14 und Android 6.0. Die Finanzierung und Entwicklung des Lernspiels wurde mithilfe der »Impact Challenge 2018« von Google.org, dem philanthropischen Arm des Unternehmens, ermöglicht. Dabei wurde die Idee zu NEPO Missions als eines von zehn Leuchtturm-Projekten ausgezeichnet und mit 250 000 Euro gefördert.

Dass der praxisnahe Ansatz der Roberta-Initiative gut ankommt, belegen auch die stetig wachsenden Nutzungszahlen im Open Roberta Lab. »Von Brasilien über Rumänien bis Japan – aus mehr als 120 Ländern programmieren Kinder und Jugendliche aber auch Auszubildende und Manager*innen auf unserer Plattform ›made in Germany‹«, erklärt Thorsten Leimbach. Die Programmier-Plattform wird am Fraunhofer IAIS in Sankt Augustin unter höchsten Datenschutz-Maßnahmen entwickelt. Open Roberta ist als Open-Source-Projekt auf GitHub für jeden frei einsehbar. Seit 2020 werden zudem keine Cookies mehr auf der Plattform gesetzt.

Weitere Informationen:

Robo Wunderkind: Programmieren lernen, spielerisch wie nie zuvor

Wien, September 2020 – Ab heute lassen sich die neuen Roboter-Kits für zu Hause und für die Schule von Robo Wunderkind vorbestellen. Die Roboter-Sets des innovativen EdTech-Unternehmens aus Wien fördern spielend die kognitiven Fähigkeiten und die Problemlösungskompetenz von Kindern ab 5 Jahren. Dadurch erwerben Kinder bereits in jungen Jahren wertvolle Skills, die den Grundstein für den späteren Ausbau ihrer MINT-Fähigkeiten legen und ihre Erfolgschancen im weiteren Leben erhöhen.

Spielend den Entdeckergeist wecken

Die Roboter-Sets bestehen aus mehreren dreidimensionalen Modulen, die Kinder zu verschiedensten Strukturen, wie Leuchttürmen, Figuren oder Autos zusammensetzen können. Dabei sind der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt, da die Roboter-Kits auch mit LEGO Technic-Teilen kompatibel und damit beliebig erweiterbar sind. In Kombination mit den Apps von Robo Wunderkind fördern die Roboter-Sets das räumliche Denken, die Problemlösungskompetenz und die kognitiven Fähigkeiten von Kindern. Diese Skills sind entscheidend für die spätere Weiterentwicklung von MINT-Fähigkeiten. Mit den Roboter-Kits und Apps von Robo Wunderkind können Eltern und Lehrer somit spielend die Grundlagen für den späteren Erfolgs ihrer Kinder und Schüler legen.

Für die neuen Roboter-Kits Explorer Lite, Explorer Prime und Explorer Pro hat Robo Wunderkind die Vorgängerversionen umfassend analysiert und anhand von Kundenfeedback zahlreiche Verbesserungen vorgenommen. So sind die einzelnen Module der Roboter-Sets aus robusteren Materialien gefertigt und die Seiten wurden abgeflacht, damit Kinder mit ihren Teilen von Lego Technic noch leichter kreative Konstruktionen und Ideen entwickeln können. Die zusätzlichen Module bieten eine verbesserte Haptik und noch mehr Platz, um die verschiedenen Sensoren anzuschließen. Mit der dritten Generation der Roboter-Kits präsentiert Robo Wunderkind die Robo Blocky App, um weitere Möglichkeiten zur Weiterentwicklung von Programmierfähigkeiten zu schaffen. Die App ermöglicht es Kindern, sich mit nur einem Roboter-Kit von der einfachen Fernsteuerung bis hin zur komplexen, block-basierten Programmierung vorzuarbeiten. Damit finden Kinder jeden Alters Aktivitäten und Aufgaben, die ihren Interessen, Vorlieben und Kompetenzen entsprechen.

Kinder – die Programmierer und Entwickler der Zukunft

Das Besondere am Ansatz von Robo Wunderkind: Das Unternehmen verknüpft die physischen Spielzeug-Module mit Apps, über die sich die Roboter programmieren lassen. Insgesamt stehen drei Applikationen für Smartphones und Tablets zur Verfügung: Robo Live, Robo Code und Robo Blockly. Darüber können Kinder die von ihnen gebauten Roboter so programmieren, dass sie beispielsweise beim Umherfahren bei einem bestimmten Abstand zu einem Objekt stehen bleiben. Alternativ können Kinder die Lichtaufsätze so steuern, dass sie je nach Abstand zu einem Gegenstand in verschiedenen Farben leuchten.

Über die App lernen Kinder also spielend erste Programmierfähigkeiten. Das fördert nicht nur Technik-Skills, sondern weckt ihre Begeisterung für entsprechende Aufgaben. Die Roboter Kits von Robo Wunderkind setzen bei der Entwicklung von Kindern also auf zwei Komponenten. Der physische Aspekt, das Zusammenbauen der Module, fördert die kognitiven Fähigkeiten, während Kinder durch die Kombination mit der Software-Komponente zudem wertvolle technische Skills und Problemlösungskompetenzen erwerben. Mit diesem Ansatz erlernen Kinder mit Spaß Fähigkeiten, die für ihren Erfolg im weiteren Leben entscheidend sind. Mit den Roboter-Kits von Robo Wunderkind wächst die nächste Generation an Programmierern und Entwicklern heran.

Über Robo Wunderkind

Robo Wunderkind ist ein EdTech-Unternehmen mit Hauptsitz in Wien/Österreich und hat bereits Anwender in über 60 Ländern. Das innovative Start-Up-Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt Kinder zu inspirieren, damit sie durch Technologie kreativ sein können. Schon ab 5 Jahren können Kinder mit den Roboter-Kits von Robo Wunderkind ihre eigenen Roboter und Gadgets bauen und programmieren.

Das österreichische Unternehmen erarbeitet mit Experten und Lehrern Unterrichtspläne, die es erleichtern die Roboter in den Vorschul- und Schulunterricht zu integrieren und so die MINT-Fähigkeiten von Kindern zu entwickeln und auszubauen. Robo Wunderkind ist bereits in mehr als 500 Schulen im Einsatz und kooperiert mit ausgewählten europäischen Non-Profit-Organisationen wie SSPCA, Get Your Wings, Digitale Wolven. Das Unternehmen startete außerdem die Initiative Robo Makers Marathon für das den Unterricht zu Hause. Hunderte von Kindern und Eltern auf der ganzen Welt nahmen an Webinaren und Online-Aktivitäten teil und lernten so, bequem von zu Hause aus zu programmieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.robowunderkind.com/de

Sphero® Launches the ‘Sphero Global Challenge’, the Company’s First Annual International Robotics and Design Competition

Sphero, the industry leader in edtech programmable robots and STEAM-based educational tools, announced today that registration for the Sphero Global Challenge, its first robotics, invention and design competition for kids around the world, is now open.

Robotics competitions are a unique opportunity for kids, and are designed not only to focus on the technical proficiencies gained through programming and coding but also to build on the important ‘soft skills’ kids gain through STEAM.

BOULDER, COLO. (PRWEB) AUGUST 25, 2020

Sphero, the industry leader in edtech programmable robots and STEAM-based educational tools, announced today that registration for the Sphero Global Challenge, its first robotics, invention and design competition for kids around the world, is now open.

The Sphero Global Challenge is the ultimate STEAM competition and an opportunity for kids to go deeper with computational thinking, engineering, and programming skills. Teams of all abilities are encouraged to work together to identify problems and develop solutions in different, real-world scenarios. Through this challenge, kids will work to accomplish their goals in various events that they will submit virtually to qualify for the Sphero World Championship in Spring 2021.

“We’re excited to offer a robotics, invention and design competition that highlights Sphero’s dedication to collaborative STEAM learning from anywhere in the world,” says Paul Copioli, Sphero CEO. “Robotics competitions are a unique opportunity for kids, and are designed not only to focus on the technical proficiencies gained through programming and coding but also to build on the important ‘soft skills’ kids gain through STEAM, such as collaboration, communication, creativity, and critical thinking.”

TAKE FLIGHT WITH THREE UNIQUE STEAM EVENTS
The Sphero Global Challenge comprises three unique events. Teams can compete in one event or up to all three with one $75 USD registration fee.

littleBits Invent 4 Good: Mission Earth
Use littleBits and their Invention Cycle to solve problems facing the Earth right now. Kids will unleash their inner engineer as they invent a solution to an issue of their choice. In this event, kids can practice collaborating and innovating as they tackle a real-world problem.

BOLT: Space Mission
Take flight in the BOLT Space Mission. During this event, kids can put their programming and engineering skills to work as they navigate through five challenges. Not only is this an opportunity to build STEAM skills, but it’s also a chance for them to collaborate, solve problems, and create.

RVR + littleBits: Mars Mission
In RVR + littleBits Mars Mission, kids can use their coding and engineering skills to complete five challenges. Throughout this event, they’ll have opportunities to build their collaboration, problem-solving, and critical thinking skills as they work to reach solutions.

GEAR UP FOR THE CHALLENGE
In conjunction with the Sphero Global Challenge launch, new competition-ready Sphero and littleBits products are now available to make getting started in the competition even simpler.

New: littleBits STEAM+ Class Pack
The littleBits STEAM+ Class Pack is the ultimate STEAM learning toolkit, containing 240 Bits, 10 newly designed durable storage containers, printed teacher support materials and 40+ standards-aligned lessons to engage the entire class.

New: littleBits STEAM+ Kit
The littleBits STEAM+ Kit contains 24 Bits, a newly designed durable storage container, printed teacher support materials, and 40+ hours of standards-aligned lessons to engage up to four students at a time.

New: Sphero Code Mat – Space & Soccer
This two-sided activity mat, with new Space & Soccer themes, offers a simple, accessible way to learn block-based coding, basic math principles, and collaborative problem-solving with any round Sphero robot. The new Code Mat comes with three sets of 10 double-sided coding cards that provide guided, hands-on coding lessons.

New: Sphero RVR littleBits Topper Kit
Sphero RVR + littleBits Topper Kit combines the best of Sphero with the best of littleBits in an easy, approachable kit that allows a user to fully utilize RVR’s onboard capabilities with littleBits adaptability to create unique inventions.

New: Sphero Craft Pack
A one-stop-shop for all the crafting accessories needed for Sphero Global Challenge projects. With over 31 different items and hundreds of materials, the Craft Pack was designed with both Sphero robots and littleBits in mind.

TAKE THE CHALLENGE HOME
The Sphero Global Challenge is committed to inspiring the creators of tomorrow, wherever that might be, even in blended, remote, or at-home learning scenarios. Learn more about resources and opportunities for solo teams or virtual meetings to complete the Sphero Global Challenge during the COVID-19 pandemic in our Sphero Global Challenge at-home guide.

To learn more about the Sphero Global Challenge and how to register a team, please visit https://sphero.com/pages/global-challenge.

ABOUT SPHERO:
Sphero inspires the creators of tomorrow through remarkably cool, programmable robots, electronic building blocks, and educational tools that transform the way kids learn and create through coding, science, music, and the arts. Sphero goes #BeyondCode and drives kids to turn their imagination into reality. The skills kids unlock through play-based learning prepare them to thrive, no matter what subject or career they pursue. Based in Boulder, CO, Sphero has become the #1 STEAM-based learning solutions company, loved by millions of parents, kids, and educators worldwide. Learn more at sphero.com.