LEGO® EDUCATION SPIKE™ PRIME, a new hands-on learning approach for classrooms

Adding to the LEGO®  Education portfolio of combined physical and digital learning experiences, SPIKE Prime has been unveiled today, along with new insights on students’ confidence in learning STEAM subjects.

Billund, Denmark (April 2, 2019) – Today, LEGO® Education announced LEGO® Education SPIKE™ Prime, the newest product in the LEGO Education hands-on STEAM (Science, Technology, Engineering, Arts, Math) learning portfolio. SPIKE Prime brings together LEGO bricks, a programmable, multi-port Hub, sensors and motors all powered by the engaging SPIKE app based on the Scratch coding language. The SPIKE app includes lessons aligned to certain standards and many being able to be completed within a 45-minute class, making it easy for teachers to take SPIKE Prime into the classroom.

SPIKE Prime is a completely new design from LEGO Education. It has been created to reach all levels of learners, to be an inclusive, intuitive and naturally adaptive physical and digital creative approach, and engage all middle schoolers in technology-enabled STEAM learning with confidence. According to results from a new Confidence in Learning Poll, fielded by Harris Insights & Analytics and released today, hands-on learning builds confidence. Eighty seven percent of students say they learn and remember topics more when the learning involved hands-on projects, and 93 percent of parents say hands-on learning helps children retain knowledge for the future. Additionally, while the importance of hands-on learning is clear, only 40 percent of teachers say their students usually or always get substantial time during the school day for hands-on lessons.

When it comes to STEAM learning specifically, teachers and parents agree that the number one way their students can build confidence in STEAM subjects is working on a hands-on project with others. The poll showed students who are confident in STEAM are more likely to be confident at school overall and enjoy learning new things. The entire LEGO Education portfolio, now including SPIKE Prime, was specifically designed to get students hands-on with lessons that challenge them to think critically and creatively, to problem solve and to communicate effectively with others.

To help build students’ confidence in learning and to support teachers who are interested in incorporating more STEAM learning into their classrooms, LEGO Education is providing a Confidence in Learning toolkit and workshops to schools around the world with its continuum of hands-on learning products, including SPIKE Prime. LEGO Education learning experts will help teachers incorporate hands-on STEAM learning into the classroom to engage all students and promote building their confidence in learning.    

Esben Stærk Jørgensen, president of LEGO Education, said: “We are seeing a challenge globally in middle school children, typically aged 11-14. At that age, children start losing their confidence in learning. The Confidence Poll data shows that most students say if they failed at something once, they don’t want to try again. With SPIKE Prime and the lessons featured in the SPIKE app, these children will be inspired to experiment with different solutions, try new things and ultimately become more confident learners. And for teachers, time is the ultimate barrier. The lesson plans, resources and models make it so easy for teachers to integrate SPIKE Prime into the classroom.”

“Our mission at LEGO Education is to inspire and develop the builders of tomorrow, enabling every student to succeed – and that’s exactly what SPIKE Prime offers,” added Jørgensen.

SPIKE Prime joins the nearly 40 years of LEGO Education’s legacy of product development by an international team of designers, dedicated educators and leading technology experts. Each SPIKE Prime set has 523 pieces which can be used to build many different creations including corresponding STEAM lesson plans that were created by and for educators to help them bring more hands-on STEAM learning into their curriculum and get students more engaged and excited about STEAM subjects.

LEGO Education and the LEGO Group have also created 11 new innovative elements for the LEGO System in Play, which will be first seen with SPIKE Prime. These new elements include an innovative integrator brick, which allows for building together with both the LEGO Technic and the LEGO system platforms, further expanding systematic creativity and the building possibilities.

The new product will be ready for purchase in all markets in August 2019. SPIKE Prime is available today for pre-order in the US at the LEGO Education website.

About LEGO Education

LEGO® Education offers hands-on, playful STEAM learning experiences based on the LEGO® system of bricks, hardware, software and content for students and their teachers in early learning, primary, and secondary education as well as through after-school programs and competitions. These solutions create an environment for active, collaborative learning where students build skills for their future, a lifelong love for learning and confidence in their ability to learn and solve problems, setting them up for lifelong success.

LEGO, the LEGO logo, the Minifigure and the SPIKE logo are trademarks and/or copyrights of the LEGO Group. ©2019 The LEGO Group. All rights reserved.

Praxisorientiertes MINT-Lernen an weiterführenden Schulen – mit dem neuen Lernkonzept SPIKE™ Prime von LEGO® Education

SPIKE™ Prime ergänzt das LEGO® Education Lernkontinuum und wurde gestern zusammen mit einer neuen Studie zum Thema „Selbstvertrauen der Schüler aufbauen“ vorgestellt

BILLUND, Dänemark, 3. April 2019 – LEGO® Education stellte gestern SPIKE™ Prime vor, das neueste Lernkonzept im LEGO Education Portfolio für praxisorientiertes Lernen im MINT-Unterricht (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). SPIKE Prime beinhaltet zahlreiche LEGO Elemente, verschiedene Sensoren und Motoren und einen programmierbaren Hub. Mit der SPIKE App, die auf der beliebten Programmiersprache Scratch basiert, kann der Hub gesteuert und so die selbstgebauten Modelle zum Leben erweckt werden. Zudem enthält die SPIKE App lehrplanbezogene Unterrichtseinheiten, die auf 45-minütige Schulstunden zugeschnitten sind. Die fertigen Einheiten machen es Lehrkräften leicht, SPIKE Prime in ihren Unterricht zu integrieren.

SPIKE Prime wurde für Schülerinnen und Schüler der 5. bis 8. Klasse entwickelt, unabhängig von deren individuellem Lernstand. Durch einen intuitiven, physischen, digitalen und kreativen Ansatz sollen Schüler motiviert werden, technologisch-basiertes Lernen in MINT-Fächern mit Selbstvertrauen anzugehen. Laut der Ergebnisse des aktuellen Confidence Reports, in dem das Thema Selbstvertrauen beim Lernen thematisiert wird, fördert praxisorientiertes Lernen von MINT-Themen das Selbstvertrauen von Schülern. Die internationale Umfrage wurde von dem Marktforschungsinstitut Harris Insights & Analytics durchgeführt und zeitgleich zum Produktlaunch veröffentlicht. Gemäß der Umfrage sagen 87 Prozent der Schüler, dass sie Themen eher lernen und sich besser merken können, wenn das Lernen praxisnahe Projekte einschließt. Auch 93 Prozent der Eltern geben an, dass praxisorientiertes Lernen Kindern hilft, das erlernte Wissen besser zu speichern. Lehrkräften ist die Relevanz interaktiver Lernmethoden bewusst, aber nur 40 Prozent geben an, dass ihre Schüler während des Schultages häufig oder immer Zeit für praxisnahe Übungen haben.

Lehrkräfte und Eltern sind sich einig, dass praxisorientierte Projekte und Gruppenarbeiten insbesondere im MINT-Bereich der beste Weg sind, um das Selbstvertrauen der Schüler zu stärken. Die Umfrage hat gezeigt, dass Schüler, die im MINT-Unterricht Selbstvertrauen zeigen, auch beim Erlernen neuer Themen selbstsicherer sind. Alle Lernkonzepte von LEGO Education wurden mit dem Ziel entwickelt, Schülern praxisnahe Unterrichtseinheiten zu bieten und sie dabei zu kritischem und kreativem Denken, zum Problemlösen und zur Zusammenarbeit anzuregen.

Um das Selbstvertrauen der Schüler zu stärken und Lehrkräfte bei der Integration praxisnaher Lernmethoden in ihren Unterricht zu unterstützen, bietet LEGO Education ein Toolkit sowie weltweite Fortbildungen für seine Lernkonzepte, einschließlich SPIKE Prime, an.

„Weltweit stehen Schüler in der 5. bis 8. Klasse vor einer Herausforderung: In diesem Alter verlieren sie häufig das Selbstvertrauen beim Lernen. Laut Umfrageergebnissen zum Thema Selbstvertrauen geben die meisten Schüler an, dass sie keinen erneuten Versuch machen möchten, wenn sie einmal versagt haben. Mit SPIKE Prime und den Lerneinheiten in der SPIKE App werden Kinder motiviert, neue Dinge auszuprobieren und solange zu experimentieren, bis sie die beste Lösung gefunden haben. Dadurch gewinnen sie Selbstvertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten. Für Lehrer hingegen ist der Zeitaspekt eine große Hürde. Einfache Erste-Schritte-Übungen und die fertigen Unterrichtseinheiten ermöglichen es Lehrkräften, SPIKE Prime ohne große Vorbereitungszeit in ihren Unterricht zu integrieren“, sagt Esben Stærk Jørgensen, Präsident von LEGO Education.

„Unsere Mission bei LEGO Education ist es, die Entwickler, Ingenieure und Techniker von Morgen zu motivieren und auszubilden. SPIKE Prime unterstützt Schüler dabei, Erfolge zu erzielen“, ergänzt Jørgensen.

SPIKE Prime und die zugehörigen Lerneinheiten wurden in Zusammenarbeit mit Bildungsexperten und Pädagogen entwickelt – wie auch alle anderen Lernkonzepte in der fast 40-jährigen Erfolgsgeschichte von LEGO Education. So lässt sich praxisnahes Lernen in den Unterricht integrieren und hilft, Schüler stärker zu motivieren und sie für MINT-Themen zu begeistern.

LEGO Education und die LEGO Group haben zudem elf neue Elemente für das „LEGO System in Play“ kreiert, die zum ersten Mal mit SPIKE Prime vorgestellt werden. Zu diesen neuen Elementen gehört ein innovativer Baustein, der das Kombinieren der bekannten LEGO Bausteine mit den LEGO Technic Elementen noch einfacher macht und so grenzenlose Möglichkeiten für kreatives Bauen bietet.

SPIKE Prime wird im August 2019 in allen Märkten erhältlich sein.

Über LEGO Education

LEGO® Education bietet eine fortlaufende Reihe an praxisorientierten MINT-Lernkonzepten an – vom Kindergarten über die Grundschule bis hin zu den weiterführenden Schulen. Alle Lernkonzepte sind auf die jeweiligen Bildungs- bzw. Lehrpläne abgestimmt und individuell anpassbar, damit sie von Kindern jeden Alters unabhängig vom Lernfortschritt genutzt werden können. Die Lernkonzepte von LEGO Education fördern nicht nur die Kreativität, die Zusammenarbeit und das kritische Denken. Sie stärken das Selbstvertrauen und bereiten Kinder spielerisch auf ihre berufliche Zukunft vor.

LEGO, das LEGO-Logo, das Minifiguren- und SPIKE-Logo sind Marken und/oder Copyrights der LEGO Group. ©2019 The LEGO Group. Alle Rechte vorbehalten.

LEGO® Education Brings Science to Life for Elementary Students with WeDo 2.0

NEWS HIGHLIGHTS:
• LEGO® Education WeDo 2.0 is a hands-on, elementary science solution that develops science practices in the classroom through a robot-based learning system.
• Correlated to standards-based projects, the solution engages and motivates students to solve real-world science problems by working with engineering, technology and coding through the LEGO® brick, classroom-friendly software and 40+ hours of hands-on projects.
• LEGO Education WeDo 2.0 strengthens students’ understanding and develops competencies across key science topics including physical sciences, life sciences, earth and space sciences and engineering.

CES – LAS VEGAS – NEWS RELEASE – January 5, 2016 – Today, LEGO® Education announced LEGO Education WeDo 2.0, a hands-on science solution designed for elementary classrooms using a robot-based learning system. The unique solution combines the LEGO® brick, classroom-friendly software and engaging, standards-based projects to teach elementary students essential science practices and skills. With WeDo 2.0, students explore, create and share their scientific discoveries as they build, program and modify projects. Through a series of collaborative challenges, they deeply engage with science, engineering, technology, and coding, sparking a love for experimentation and investigation. Teachers receive support through training, curriculum and built-in assessment. The result – a resource that builds students’ confidence to ask questions, define problems, and design their own solutions by putting scientific discovery in their hands.

Featuring curriculum that contains 40+ hours of lessons and activities built on key science standards for 2nd-4th grades, WeDo 2.0 enables students to engage with the science practices and engineering habits of mind by testing multiple designs through eight guided and eight open-ended projects. For example, in the “Drop and Rescue” project, students are challenged to design a device to reduce the impacts on humans, animals and the environment after an area has been damaged by a weather-related hazard. Students can prototype solutions to a challenge where there is no single right answer helping teach creativity and problem-solving skills. This also enables educators to tailor lessons to meet all students’ needs, no matter their abilities.

“Teachers know that science and technology skills are crucial for today’s elementary school students, but providing engaging projects that mean something in the real world is a challenge,” said Jeffrey Marlow, a Geobiologist at Harvard University and founder of The Mars Academy education and development program. “WeDo 2.0 offers projects that let students discover the surface of Mars with a model rover, or explore the Amazon rainforest through frog metamorphosis. These science lessons do more than just teach students facts to memorize – they represent an immersive experience that instills a deeper understanding of the scientific method and evidence-based reasoning. Not only are these skills central to science- and technology-based fields but providing a platform for our students to spark that one idea that could change the world is something they can build on for the rest of their lives.”

The wireless platform includes a Bluetooth low-energy Smarthub element; an electronic based building brick that is part of the LEGO Power Functions (LPF); a new technology platform for LEGO Education; one motor; one tilt and one motion sensor. The WeDo 2.0 Core software is an essential and easy-to-use component that is colorful, age-appropriate and has a drag-n-drop interface that is graphical in nature. It also contains a documentation tool that enables students to document their problem solving process and provides an assessment opportunity for teachers.

LEGO Education WeDo 2.0 is available today on iPad, Android, PC, and Macs. Chrome Book support will be available in the second half of 2016. A Scratch interface for WeDo 2.0 (both web-based and stand-alone) will be available for Macs in February 2016 and for PC/Windows in June 2016. For information on how to implement LEGO WeDo 2.0 in your school, or how to transition to WeDo 2.0 from WeDo, visit www.LEGOeducation.us/WeDo

About LEGO® Education:
LEGO® Education offers playful learning experiences and teaching solutions based on the LEGO® system of bricks, curriculum-relevant material, and physical and digital resources to preschool, elementary, middle school, and after school. In partnership with educators for more than 35 years, we support teaching in an inspiring, engaging, and effective way. Our educational solutions, which range from humanities to science, enable every student to succeed by encouraging them to become active, collaborative learners, build skills for future challenges, and establish a positive mind-set toward learning.

Mit dem neuen LEGO® Education WeDo 2.0 wird Sachunterricht in der Grundschule lebendig

Heute wird auf der Consumer Electronics Show (CES) in den USA eine weltweite Innovation vorgestellt:

LEGO® Education WeDo 2.0, ein kabelloses, roboterbasiertes Lernsystem, mit dem schon Grundschüler projektorientierte Problemlösung und Grundzüge des Programmierens erlernen.


Anfassen, ausprobieren, umsetzen – das neue Lernkonzept WeDo 2.0 ermöglicht eine immense Vielfalt bei der Gestaltung eines lebendigen, handlungs- und forschungsorientierten Sachunterrichts in der Grundschule. Unter Einsatz der vielseitigen LEGO Bauelemente, der Software und der Unterrichtsmaterialien arbeiten Lehrerinnen und Lehrer mit ihrer Klasse an wissenschaftlichen Projekten mit lebensechtem Anwendungsbezug und schaffen so ein solides Grundverständnis für alltägliche Phänomene. Schülerinnen und Schüler erlernen durch das Anfassen und Ausprobieren technische, physikalische und biologische Grundlagen sowie die elementare Logik des Programmierens. Sie werden animiert, Probleme zu erkennen und kreative Lösungsansätze zu entwickeln. Die Kompetenzbeschreibungen basieren auf dem aktuellen Perspektivrahmen Sachunterricht. Die Unterrichtsmaterialien von WeDo 2.0 behandeln zentrale Themen des Sachunterrichts und orientieren sich an den aktuellen Lehrplänen der Jahrgangsstufen 2 bis 4 und sind ebenfalls für LehrplanPLUS geeignet.

Im Rahmen der verschiedenen Projekte beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler intensiv mit Problemen und Fragen der Wissenschaft, Konstruktion, Technologie und Programmierung und entwickeln dabei Freude am Experimentieren und Untersuchen. Lehrkräfte werden durch Fortbildungen, Unterrichtsmaterialien und integrierte Leistungsbewertungen unterstützt. So ergibt sich ein Unterrichtsmittel, welches Schülerinnen und Schülern dabei hilft, kritisch zu denken und problemlösungsorientiert zu agieren sowie im Kontext zu handeln und zu urteilen. Nebenbei werden die Kommunikation und die Präsentationsfähigkeit gestärkt und die Entwicklung eigener Lernstrategien wird angestoßen. Neben dem Erkenntnisgewinn stehen auch Partner- und Gruppenarbeit im Fokus.

Die dazu gehörenden Unterrichtsmaterialien behandeln wesentliche Themen des Sachunterrichts und orientieren sich am aktuellen Lehrplan der 2. bis 4. Jahrgangsstufe mit 17 Projekten und Stoff für mehr als 40 Unterrichtseinheiten. Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit wissenschaftlichen Verfahren und technischen Denkweisen, indem sie verschiedene Herangehensweisen und Entwürfe testen. Im „Transport“-Projekt sollen sie beispielsweise ein Gerät entwerfen, das die Auswirkungen eines heftigen Unwetters für Menschen, Tiere und Umwelt einer betroffenen Gegend abmildert. Schülerinnen und Schüler können Lösungen für eigene sowie vorgegebene Fragestellungen entwerfen. Dabei gewinnen sie einerseits Einblicke in die Vielschichtigkeit von Problemen und Systemen, andererseits erkennen sie, dass es bei Problemen unterschiedliche Lösungswege und -verfahren oder auch Antworten geben kann. Das unterstützt die Entwicklung ihrer Kreativität und die Fähigkeit, schwierige Probleme und Aufgabenstellungen eigenständig zu lösen. Zudem können Lehrkräfte mit Hilfe des Materials ihren Unterricht differenzieren und an die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen ihrer Schülerinnen und Schüler anpassen.

„Aus unserer Erfahrung suchen Grundschullehrkräfte Lernmaterial, das eine zeitgemäße naturwissenschaftlich-technische Bildung ermöglicht, das auf die Lehrplaninhalte abgestimmt ist und im Unterricht funktioniert. WeDo 2.0 erfüllt diese Voraussetzungen. Obendrein vermittelt es Kindern auf spielerische Weise die Grundzüge des Programmierens und entfacht dabei eine enorme Motivation für das Lernen, Forschen und Entdecken“, kommentiert Prof. Dr. Daniela Schmeinck von der Universität Köln.

Jedes der neuen WeDo 2.0 Sets besteht aus einem LEGO Education Baukasten mit 280 Teilen und Software für iPad, Android, PC und Mac. Die Software wird direkt mit dem Bausatz geliefert und beinhaltet bereits ein Einführungsprojekt. Dieses erklärt Schritt für Schritt die Hard- und Software und zeigt anschaulich deren Einsatz im Unterricht. Die Software mit grafischem Drag&Drop-Interface stellt eine einfache und intuitive Programmierumgebung zur Verfügung, mit der Schüler ab 7 Jahren ihre LEGO Modelle zum Leben erwecken. Sie beinhaltet auch ein Dokumentationswerkzeug, mit dem Schülerinnen und Schüler ihren Problemlösungsprozess erfassen können, und das Lehrkräften eine Möglichkeit zur Leistungsbeurteilung gibt.

Die neue kabellose Plattform beinhaltet zudem ein Bluetooth-Niedrigenergie-Smarthub-Element – einen elektronischen Baustein, der Teil der LEGO Education-Technologieplattform LEGO Power Functions (LPF) ist, einen Motor, einen Neigungs- sowie einen Bewegungssensor.

Eine Scratch-Schnittstelle für WeDo 2.0 (sowohl webbasiert als auch stand alone) für Macs wird im Februar 2016 und für Windows ab Juni 2016 verfügbar sein. Chromebooks werden ab der zweiten Hälfte 2016 unterstützt. Informationen, wie Lehrer LEGO Education WeDo 2.0 in der Schule einsetzen können, finden Sie unter www.LEGOeducation.de.

LEGO Education WeDo 2.0 wird zur unverbindlichen Preisempfehlung von 154,69 € in den nächsten Tagen auf www.LEGOeducation.de/shop erhältlich sein. Die umfassenden LEGO Education WeDo 2.0 Unterrichtsmaterialien kosten 297,49 €. Ein Klassensatz für 24 Schüler kostet beispielsweise 2.106,29 € brutto.

In Deutschland wird das innovative System in Form eines lebendigen Klassenzimmers erstmals von 16.02.2015 bis 20.02.2015 auf der didacta in Köln am Stand C39 in Halle 6 präsentiert!

 

Über LEGO® Education

Seit über 30 Jahren arbeitet LEGO® Education mit Lehrern und Bildungsspezialisten zusammen, um Lernkonzepte und Unterrichtsmaterialien zu entwickeln, die den Schulstoff lebendig werden lassen und Freude am Lernen vermitteln. Das Angebot von LEGO® Education unterstützt Lehrkräfte im kompetenzorientierten Unterricht in Geistes- und Naturwissenschaften, Technik, Informatik und Mathematik und fördert bei jungen Lernenden das Erlangen von Team-, Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten. Diese sollen Kinder letztlich dazu befähigen, den sich wandelnden Anforderungen ihrer Lebenswelt gewachsen zu sein und aktiv ihre eigene Zukunft zu gestalten. LEGO® Education hat seinen Sitz in Billund, Dänemark und Büros auf der ganzen Welt. Mehr als 200 Mitarbeiter teilen die Vision, alle Schülerinnen und Schüler für lebenslanges Lernen zu begeistern. Mehr unter www.LEGOeducation.de

LEGO® Education im Klassenzimmer der Zukunft 2015 auf der Frankfurter Buchmesse

Grasbrunn, 12.10.2015. Zunächst verbindet man die Frankfurter Buchmesse
(14.-18. Oktober 2015) nur mit Büchern, Lesen, Autoren, Literatur. Doch im
„Klassenzimmer der Zukunft“ der Frankfurter Buchmesse geht es um viel mehr
als nur das Fach Deutsch. Das Anliegen der Frankfurter Buchmesse, Bildung
innovativ, digital und international zu präsentieren, wird im Konzept des
Klassenzimmers umgesetzt, und internationale Innovationen und Entwicklungen
im Bildungsbereich werden hier erlebbar gemacht. In diesem Jahr zeigt sich
das Klassenzimmer der Zukunft noch digitaler, innovativer und vielseitiger
als in den Vorjahren: Hybrides Lernen und hybride Schulbücher stehen im
Mittelpunkt, und das Motto „Phantastische Inseln des Lernens“ führt
Schülergruppen auf neun Expeditionen zu fünf verschiedenen Themenbereichen,
mit besonderem Fokus auf Indonesien, dem diesjährigen Ehrengastland der
Buchmesse. Innerhalb des Gemeinschaftsprojektes „Hybrides Schulbuch“ können
Schülerinnen und Schüler übrigens auch auf die kniffelige Herausforderung
von LEGO® Education gespannt sein, bei der es darum geht, mit LEGO®
MINDSTORMS® Education EV3 einen Roboter zu konstruieren, der es schafft,
Müll von einem Korallenriff zu beseitigen. Kurz: Im Klassenzimmer der
Zukunft wird die Vision eines effektiven Lernens in der Zukunft schon heute
Realität.

Es sind viele gute Gründe, die für eine Integration von LEGO® Education in
das Klassenzimmer der Zukunft sprechen, denn LEGO® Education setzt mit
innovativen Lernkonzepten Meilensteine: Aus dem schulischen Sekundarbereich
der naturwissenschaftlichen Fächer ist LEGO® MINDSTORMS® Education seit über
eineinhalb Jahrzehnten nicht mehr wegzudenken. Die bereits dritte
Robotik-Generation des LEGO® MINDSTORMS® Education EV3 beinhaltet ein
äußerst vielseitiges, zeitgemäßes Lernkonzept, das in Zusammenarbeit mit
mehr als 800 Lehrkräften weltweit erschaffen wurde. Schülerinnen und Schüler
können mit der EV3-Plattform einen vollständig funktionsfähigen Roboter im
Rahmen eines 45-Minuten-Unterrichts bauen und programmieren. Ganz neu ist
eine mobile App, mit der sich nun auch außerhalb der Umgebung eines PC-Raums
oder eines Klassenzimmers Roboter-Programme erstellen lassen.

„LEGO® Education passt perfekt in das Klassenzimmer der Zukunft der
Frankfurter Buchmesse, da wir ganz besondere, innovative Konzepte für
lebenslanges Lernen entwickeln, die Schülerinnen und Schüler jeder Begabung
und Lernvoraussetzung aktiv in den Lernprozess einbinden. Zudem fördern wir
wichtige Schlüsselkompetenzen des 21. Jahrhunderts wie kreatives Denken,
Problemlösungs- und Teamfähigkeit, die für den Erfolg in der Schule und im
späteren Beruf so wichtig sind. Die Aufnahme ins Klassenzimmer der Zukunft
passt perfekt zu unserer Vision“, so Dr. René Tristan Lydiksen, Managing
Director LEGO® Education Europe.

Über LEGO® Education

Seit über 30 Jahren arbeitet LEGO® Education mit Lehrern und
Bildungsspezialisten zusammen, um Lernkonzepte und Unterrichtsmaterialien zu
entwickeln, die den Schulstoff lebendig werden lassen und Freude am Lernen
vermitteln. Das Angebot von LEGO® Education unterstützt Lehrkräfte im
kompetenzorientierten Unterricht in Geistes- und Naturwissenschaften,
Technik, Informatik und Mathematik und fördert bei jungen Lernenden das
Erlangen von Team-, Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten. Diese
sollen Kinder letztlich dazu befähigen, den sich wandelnden Anforderungen
ihrer Lebenswelt gewachsen zu sein und aktiv ihre eigene Zukunft zu
gestalten. LEGO® Education hat seinen Sitz in Billund, Dänemark und Büros
auf der ganzen Welt. Mehr als 180 Mitarbeiter teilen die Vision, alle
Schülerinnen und Schüler für lebenslanges Lernen zu begeistern. Mehr unter
www.LEGOeducation.de