Cyber Talk Roboter

Der Cyber Talk Roboter ist die perfekte Kombination aus Spaß und Bildung; mit sieben Spielmodi (sechs interaktiven und einem manuellen), die sich ideal für Kinder eignen, die sich für Technologie und Robotik begeistern. Dank zahlreicher Programmieraktivitäten können Kinder ab 8 Jahren auf spielerische und einfache Weise die Prinzipien der Codierung erlernen. Um mit dem Cyber Talk Roboter spielen zu können, müssen Kinder ihn zuerst zusammenbauen. Der Roboter kann entweder manuell oder dank eines Bluetooth (BLE) Systems, das die Kommunikation mit Smartphones und Tablets ermöglicht, über die App programmiert werden. Mit zahlreichen Funktionen, einschließlich der Übertragung von Audio-Nachrichten, damit Kinder den Roboter wie ein echtes Walkie-Talkie verwenden oder ihre Stimme aufnehmen und sie anschließend mit viel Spaß durch Filter verzerren können. 

Mit der von Clementoni entwickelten kostenlosen App kann man den Cyber Talk Roboter programmieren, das Bluetooth BLE-Modul aktivieren und Spaß mit den verschiedenen Bereichen des Roboters haben. Es stehen sechs Spielmodi zur Verfügung, die in zwei Menüs unterteilt sind: – Spielen mit dem Echtzeit Walkie-Talkie, Voice Modulator und Modus Training. – Programmieren mit dem Tutorial, Blockprogrammierung und Programmierung auf Papier. 

Der Cyber Ralk Roboter besticht insbesondere mit seiner Walkie-Talkie Funktion. Durch Drücken des Mikrofonsymbols und anschließender Aufnahme am Tablet oder Smartphone wird die Stimme automatisch an den Roboter gesendet, der sie sofort wiedergibt. Wenn jemand zuhört, während der Roboter die Stimme wiedergibt, kann er auch antworten. Durch Drücken und Halten der MIC-Taste an der grünen Platine kann eine Sprachantwort an die App gesendet werden. Im Voice Modulator-Bereich kann man Sprachnachrichten aufzeichnen und diese mithilfe von Stimmfiltern oder eines Reglers modulieren, um bestimmte Frequenzen zu ändern und erstaunliche Effekte zu erzielen. Die damit erzielten Sounds können gespeichert und sogar als Block in der Blockprogrammierung verwendet werden. 

Der Modus Training ist eine Art Videospiel mit verschiedenen Leveln. Während der Roboter sich durch die zehn Level bewegt, löst die App eine zunehmende Anzahl an Befehlen aus (wie z.B. Töne, Bewegungen und Lichteffekte), ohne zu zeigen, welche das sind. Ziel des Spiels ist es daher, den Roboter zu beobachten und zu erraten, welche Befehle er ausführt. Das System zeigt an, welche Antworten richtig und welche falsch sind. Wenn die gesamte Sequenz als richtig angesehen wird, ist das Level bestanden und man fährt mit dem nächsten fort. Versteckt zwischen den zehn Leveln gibt es fünf Preise, die fünf neue Stimmfilter enthalten, und welche im Voice Modulator-Bereich verwendet werden können. 

Bei der papierbasierten Programmierung können Kinder eine Reihe von Befehlen aus den Karten mit QR-Codes erstellen. Das Set enthält 16 Karten, von denen jede eine der Aktionen darstellt, die der Roboter ausführen kann. Als Erstes muss man eine Folge von Befehlen erstellen, indem man eine Reihe von Karten nebeneinanderlegt und sie dann nacheinander von links nach rechts einliest. Hierzu wird die Augmented Reality der App 

verwendet, um die QR-Codes zu lesen und zu entschlüsseln. Auf diese Weise erkennt die App automatisch alle Befehle, indem sie die gesamte Sequenz digital neu zusammenstellt, sodass sie an den Cyber Roboter gesendet und anschließend von ihm ausgeführt werden kann. 

Die manuelle Programmierung erfolgt ohne Verbindung zur App und wird automatisch aktiviert, wenn der Roboter eingeschaltet und nicht über Bluetooth verbunden ist. In diesem Modus kann der Motor des Roboters in Echtzeit gesteuert werden, indem man in die Hände klatscht. Wenn der Roboter steht, bewegt ihn ein einmaliges Klatschen vorwärts, zweimal Klatschen dreht ihn nach links, und zwei weitere lassen ihn rückwärts laufen. Wenn sich der Roboter bewegt, klatscht man einfach nur einmal und er stoppt. Das Geräusch des Klatschens wird vom Cyber Talk-Mikrofon erfasst und analysiert, um festzustellen, welchem Befehl es entspricht. Wenn sich der Roboter bewegt, leuchten seine Augen bei jedem Richtungswechsel auf und blinken. Man sollte bei der Anwendung auf den Rhythmus achten, da Ungenauigkeiten dazu führen können, dass der Cyber Talk Roboter vom Kurs abweicht und die erforderlichen Befehle nicht beachtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.