MAKE Rhein-Main: Call for Maker

Die 3. Make Rhein-Main findet am letzten Januarwochenende 2016 in Frankfurt statt. Wer bei der Messe rund ums Selbermachen mitmachen will, kann sich bis zum 10. Januar 2016 um einen Standplatz bewerben.

Wir rufen Bastler, Hacker, Crowdfunder, Robotik-Fans, Start-ups, Raketenbauer, 3D-Drucker, Guerillia Gärtner, Tinkerer, Circuit Bender, Fablabs, Musiker und alle anderen spannenden Projekte – KURZ „MAKER“ – auf sich zu melden!

Maker können auf der 3. Make Rhein-Main einen zweitägigen Stand aufmachen. Bewirb dich mit deiner Idee bis zum Sonntag, 10. Januar 2016 per Email an
[email protected]

Die Make Rhein-Main bringt alle kreativen Selbermacher zusammen, die du sonst wie Stecknadel im Heuhaufen gesucht hättest. Also raus aus den Hobbykellern, den Schulen und den Spaces und macht mit!

Außerdem suchen wir noch Helfer für die Orga, Auf- und Abbau.

 

Wann?                            Samstag und Sonntag, 30. und 31. Januar 2016

Wo?                     Hallen unter der Honsellbrücke (Ostbahnhof), Frankfurt

Kostet das was?       Nein, Stände bei der Make Rhein-Main kosten nichts.

Kann ich verkaufen?  Ja, aber nur nach Absprache. Wir sind kein Designmarkt.

Standgröße?                   Zwischen 1-4 Quadratmeter, je nach Bedarf

Wie viele Besucher?   Wir rechnen mit rund 1.000 Besuchern übers Wochenende

 

Nach dem Erfolg der ersten beiden Messen sind wir jetzt Profis. Das heißt auch, dass wir die Make Rhein-Main in ein Start-up umgewandelt haben, damit wir bessere Messen ausrichten können. Trotzdem gilt wie immer, dass wir alles, was übrig bleibt in neue Projekt stecken. Wir möchten, dass mehr Menschen was bauen. Wir bauen die „Make Rhein-Main“ dazu.

Ich will was bauen!    www.makerheinmain.de

LEGO® Education im Klassenzimmer der Zukunft 2015 auf der Frankfurter Buchmesse

Grasbrunn, 12.10.2015. Zunächst verbindet man die Frankfurter Buchmesse
(14.-18. Oktober 2015) nur mit Büchern, Lesen, Autoren, Literatur. Doch im
„Klassenzimmer der Zukunft“ der Frankfurter Buchmesse geht es um viel mehr
als nur das Fach Deutsch. Das Anliegen der Frankfurter Buchmesse, Bildung
innovativ, digital und international zu präsentieren, wird im Konzept des
Klassenzimmers umgesetzt, und internationale Innovationen und Entwicklungen
im Bildungsbereich werden hier erlebbar gemacht. In diesem Jahr zeigt sich
das Klassenzimmer der Zukunft noch digitaler, innovativer und vielseitiger
als in den Vorjahren: Hybrides Lernen und hybride Schulbücher stehen im
Mittelpunkt, und das Motto „Phantastische Inseln des Lernens“ führt
Schülergruppen auf neun Expeditionen zu fünf verschiedenen Themenbereichen,
mit besonderem Fokus auf Indonesien, dem diesjährigen Ehrengastland der
Buchmesse. Innerhalb des Gemeinschaftsprojektes „Hybrides Schulbuch“ können
Schülerinnen und Schüler übrigens auch auf die kniffelige Herausforderung
von LEGO® Education gespannt sein, bei der es darum geht, mit LEGO®
MINDSTORMS® Education EV3 einen Roboter zu konstruieren, der es schafft,
Müll von einem Korallenriff zu beseitigen. Kurz: Im Klassenzimmer der
Zukunft wird die Vision eines effektiven Lernens in der Zukunft schon heute
Realität.

Es sind viele gute Gründe, die für eine Integration von LEGO® Education in
das Klassenzimmer der Zukunft sprechen, denn LEGO® Education setzt mit
innovativen Lernkonzepten Meilensteine: Aus dem schulischen Sekundarbereich
der naturwissenschaftlichen Fächer ist LEGO® MINDSTORMS® Education seit über
eineinhalb Jahrzehnten nicht mehr wegzudenken. Die bereits dritte
Robotik-Generation des LEGO® MINDSTORMS® Education EV3 beinhaltet ein
äußerst vielseitiges, zeitgemäßes Lernkonzept, das in Zusammenarbeit mit
mehr als 800 Lehrkräften weltweit erschaffen wurde. Schülerinnen und Schüler
können mit der EV3-Plattform einen vollständig funktionsfähigen Roboter im
Rahmen eines 45-Minuten-Unterrichts bauen und programmieren. Ganz neu ist
eine mobile App, mit der sich nun auch außerhalb der Umgebung eines PC-Raums
oder eines Klassenzimmers Roboter-Programme erstellen lassen.

„LEGO® Education passt perfekt in das Klassenzimmer der Zukunft der
Frankfurter Buchmesse, da wir ganz besondere, innovative Konzepte für
lebenslanges Lernen entwickeln, die Schülerinnen und Schüler jeder Begabung
und Lernvoraussetzung aktiv in den Lernprozess einbinden. Zudem fördern wir
wichtige Schlüsselkompetenzen des 21. Jahrhunderts wie kreatives Denken,
Problemlösungs- und Teamfähigkeit, die für den Erfolg in der Schule und im
späteren Beruf so wichtig sind. Die Aufnahme ins Klassenzimmer der Zukunft
passt perfekt zu unserer Vision“, so Dr. René Tristan Lydiksen, Managing
Director LEGO® Education Europe.

Über LEGO® Education

Seit über 30 Jahren arbeitet LEGO® Education mit Lehrern und
Bildungsspezialisten zusammen, um Lernkonzepte und Unterrichtsmaterialien zu
entwickeln, die den Schulstoff lebendig werden lassen und Freude am Lernen
vermitteln. Das Angebot von LEGO® Education unterstützt Lehrkräfte im
kompetenzorientierten Unterricht in Geistes- und Naturwissenschaften,
Technik, Informatik und Mathematik und fördert bei jungen Lernenden das
Erlangen von Team-, Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten. Diese
sollen Kinder letztlich dazu befähigen, den sich wandelnden Anforderungen
ihrer Lebenswelt gewachsen zu sein und aktiv ihre eigene Zukunft zu
gestalten. LEGO® Education hat seinen Sitz in Billund, Dänemark und Büros
auf der ganzen Welt. Mehr als 180 Mitarbeiter teilen die Vision, alle
Schülerinnen und Schüler für lebenslanges Lernen zu begeistern. Mehr unter
www.LEGOeducation.de