RoboMaker Starter

Unter „Coding Lab“ fasst Clementoni innerhalb des Sortiments der Galileo Experimentierkästen die drei Roboter „Mein erster Roboter DOC“, „MIND Designer Roboter“ und „RoboMaker Pro“ zusammen. Die Roboter führen Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahren in die Welt der Programmierung und Robotik ein. Ab Herbst 2019 gibt es nun auch einen „Coding Lab“ Roboter für die ganz Kleinen sowie eine kleinere Version vom RoboMaker. 

Der „RoboMaker Starter“ ab 8 Jahre ist ein unglaubliches Labor, um die Geheimnisse der Robotik und Codierung durch Block- Programmierung zu entdecken. Es können 3 Roboter (X1-Drawer, X2- Elevator und X3-Analyser) aus 200 Bauteilen, 2 Motoren, einem Lautsprecher und einem IR Sensor gebaut werden. Alle Roboter haben unterschiedliche Fähigkeiten: Der X1-Drawer erschafft fantastische Designs mit dem X2-Elevator kann man verschiedene Objekte aufheben und der X3-Analyser kann Objekte bewegen. 

Bei der Produktentwicklung bezog Clementoni die Expertise diverser Experten aus dem Bereich Informatik mit ein. Die Produktreihe stimuliert räumliche Orientierung und logisches Denken bei Kindern und übermittelt die ersten Kenntnisse der (Block-) Programmierung. Die Produkte folgen der MINT Methode (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), die mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, bei Kindern Fertigkeiten in den Bereichen der MATHEMATIK, INFORMATIK, NATURWISSENSCHAFTEN und TECHNIK anzuregen. 

2 Gedanken zu „RoboMaker Starter

  1. Habe den Roboter mit meiner Tochter zusammengebaut und stelle nun fest, dass er sich nicht mit der App verbinden lässt. Haben inzwischen 3 Smartphones und ein Tablet ausprobiert. Der Roboter ist zwar im Bluetooth Menü zu finden, verlangt dann aber einen Pin, den es vermutlich gar nicht gibt. In der App selbst wird er nicht gefunden … Ganz schön K§$%&

  2. Hallo Thomas! Bitte probiere mal den PIN „0000“ oder „1234“ aus und prüfe auch, ob dein Gerät kompatibel ist. Ich weiß nicht genau, ob Bluetooth BLE (Low Energy) und Standortfreigabe benötigt wird. Ansonsten hilft dir der Hersteller sicherlich gerne. Viel Spaß noch mit dem RoboMaker, ich bin fest davon überzeugt, dass du den noch funktionsfähig bekommst. Grüße, Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.