Szene-Treff Maker Faire Hannover – Wo sich DIY-YouTuber, Cosplayer und Lichtkünstler begegnen

Hannover, 31. August 2022 – Am 10. und 11. September treffen sich auf der achten Maker Faire im HCC wieder DIY-YouTuber und geben Einblicke in ihre Maker-Welt. Auch etliche Cosplayer haben sich zum Festival verabredet, um dort ihre farbenfrohen, aufwändig hergestellten Kostüme zu präsentieren. Leuchtende Exponate haben die verschiedenen Lichtkünstler im Gepäck, mit denen sie die Besucherinnen und Besucher in der Dark Gallery verzaubern wollen.

Maker Faire – das heißt anfassen, ausprobieren, voneinander lernen und vernetzen: Auch in der achten Auflage der Maker Faire ist das Angebot der rund 1000 ausstellenden Maker vielfältig. Bereits zum vierten Mal sind Szene-YouTuber aus dem Genre DIY/Handwerk zu Gast. Angekündigt hat sich die bekannte Makerin Laura Kampf, die gemeinsam mit HABU“, Felix SchelhasseFranks ShedJonas Winkler und Karoline Hinz an den Paneltalks am Samstag um 16:30 Uhr und am Sonntag um 12:10 Uhr teilnehmen wird.

Jürgen Klöck stellt seine Upcycling-Ideen – er baut aus schrottreifen Geräten warm leuchtende Lampen – ebenfalls in der Dark Gallery vor.
Bild: Jürgen Klöck

Darüber hinaus zeigen unter anderem die YouTuber Pero Cetkovic aka Der Kompressorschrauber und Marcel von Bau Boom Bang sowie Ellen Brilhuis-Meijer von Crafts with Ellen ihre Werke und bieten Mitmachaktionen an.

Sie heißen BabyroodsKarameloriAnxietea.exe oder weeiiird.cos und lieben es, fiktive Charaktere durch ihre Cosplays in die Realität zu holen. Die Cosplayerinnen sowie Instagram- und TikTok-Stars nutzen die Maker Faire, um ihre ausgefallenen Kostümideen vorzustellen und über ihre Vorbilder aus Animes, Mangas oder Videospielen zu erzählen.

In der Dark Gallery – die verdunkelte Halle gibt es nach 2019 zum zweiten Mal auf der Maker Faire – sind es vor allem Jonas Vorwerk, Teammitglieder von Tim Davies, die jungen Maker von ARTandTECH.space, Jürgen Klöck und Franz Betz, die als Lichtkünstler faszinierende Projekte mitgebracht haben.

Ein Hingucker ist „Pixels“, eine interaktive Lichtinstallation von Jonas Vorwerk , einem niederländischem Multimedia-Künstler, der sich audiovisueller Kunst mit Schwerpunkt Interaktion widmet. Pixels besteht aus verschiedenen LED-Blöcken, die bei Interaktion die Farbe und Intensität wechseln und von den Besuchern vielfältig zu verschiedenen Kreationen zusammengebaut werden können.

Als unübersehbares Highlight gleitet ISO durch die Dark Gallery: ein sieben Meter langes und fünf Meter hohes Monster, das einer Tiefsee-Assel ähnelt und vollständig mit LEDs beleuchtet wird. Das Projekt stammt von Tim Davies , einem britischen Bildhauer und Ingenieur mit Vorliebe für großformartige kinetische Kreaturen. Iso wird von einer Person gesteuert, die dem Unterwassertier Leben einhaucht.

Das Projektlabor Berufskolleg Rheine und die Jugendkunstschule Rheine präsentieren viele ausgefallene Lichtobjekte, die im ARTandTECH.space entstanden sind. Jürgen Klöck stellt seine Upcycling-Ideen – er baut aus schrottreifen Geräten warm leuchtende Lampen – ebenfalls in der Dark Gallery vor.

Zudem können große und kleine Besucher die Discokugel aus CDs bestaunen, die der stadtbekannte Lichtbildhauer Franz Betz im vergangenen Jahr als Außenwette der digitalen Maker Faire gebaut hat. Der Hannoveraner wird nicht nur das Schwarmkunstwerk mit einem Durchmesser von zwei Metern präsentieren, sondern gemeinsam mit Besuchern weitere kleine Discokugeln bauen und so die Halle zum Strahlen bringen.

Infos und Tickets zum bunten DIY-Familienfestival gibt es unter www.maker-faire.de/hannover.

Make Munich – The Maker and Do-It-Yourself Festival

Make Munich is Southern Germany’s largest maker and do it yourself festival, which will take place for the fifth time in Munich next March. It has been firmly established in Munich since 2013 and will even be expanded by a second exhibition hall in 2019.

On 2nd/3rd March 2019, the makers will present their creative ideas, inventions, projects, technologies and their open, colourful culture of innovation. At the exhibition booths and in many inspiring lectures, the Maker scene will be experienced in its entire variety. But it’s not just about spectating, it’s also about doing it yourself and experimenting: In numerous hands-on workshops “new makers” are taught all the skills they need to be creative and inventive and to produce their own things using modern technologies. The Munich Maker Festival is a colourful public event for all ages. You can touch and try out high-tech here. The mega topic of digitisation can be experienced by everyone in a comprehensible and creative way.

The diverse topics at Make Munich include electronics, Internet of Things (IoT), 3D printing, digital tools, robotics and fashion technology. Maker start-ups show the way to professionalisation. FabLabs and Makerspaces present their ideas and creative communities. Also projects and initiatives from the circular economy, repair culture, bio-hacking and design & craft present themselves to the public. A completely new feature is a separate large area for the “Young Maker” young talents.

In addition to 180 exhibitors, more than 10,000 visitors from Germany and the neighbouring countries Italy, Switzerland and Austria are expected.

Our long-standing partner and main sponsor, Allnet GmbH, will be networking the maker scene with established medium-sized companies from its surroundings in a dedicated area in the new “Kohlenbunker” hall on the Saturday of the fair. As the new main sponsor, Siemens AG is also on board to promote the maker culture and innovations across society. As a close educational cooperation partner, Munich University of Applied Sciences will present many exciting university maker projects. Other colleges and universities will also present their FabLab initiatives and ideas.

Make Munich short info: What: South Germany’s largest Maker and Do It Yourself Festival When. When? Sat/Sun 2nd/3rd March 2019 Open: from 10 a.m. to 6 p.m. Where: Zenith hall + Kohlenbunker hall, Lilienthallee 29, 80939 Munich, Germany Entrance fees: Children up to 10 years free of charge, teenagers 8 €, adults 15€, families 30 €

http://www.make-munich.de